Wochenstart

Der Sonntag wurde dann doch nicht sooo großartig wie ich gedacht hatte.
Die Zeit allein zu Hause war ganz nett.
Am See war es grundsätzlich schön (ich meine: See! Sonne! Draußen!), aber mit den Kindern ist es
ja leider meist nicht so entspannt. Außerdem wurde ich plötzlich, genau als es Essen geben sollte, von einer
überraschenden Übelkeit geplagt. Eine halbe Stunde lang ging es mir richtig mies. Ich fühlte regelrecht, wie da was durch mich durch wanderte.  (o.o) Zum Glück hatte es sich dann erledigt und mit den Jungs im Schlauchboot einmal über den See fahren war dann doch noch ganz nett.

Meine geplante nach-Hause-Wanderung ließ ich dann doch sein. Erstens ging es mir doch noch nicht hundertprozentig gut und zweitens war die Kinder in einer Stimmung, in der ich den Mann nicht mit ihnen allein lassen wollte. (klingt irgendwie fies) Der Abend war dann doch noch ganz ruhig (der Jüngste schlief im Auto ein, yay!) und ich schlief schnell und tief ein und bis morgens durch.

Montag ist hier Wocheneinkaufstag.
Ich stand also kurz vor 8, wie so ein Rentner, auf dem Supermarktparkplatz und wartete darauf, dass dieser öffnete. Freute ich mich am Anfang noch wie leer es war, füllte sich der Parkplatz ab 7:55 Uhr zusehends und am Ende war es mir doch tatsächlich unangenehm voll zum Einkaufen. Ich hasse das. Grundsätzlich schon; in dieser Zeit nochmal mehr. Überall Menschen, viel zu nah…. Ich hüpfte noch in den Drogeriemarkt und war in Rekordzeit wieder zu Hause. Der Mann verabschiedete sich ins Büro und ich begleitete den Mittleren bei seinen Schulaufgaben. Das ging heute richtig gut und er war in einer knappen Stunde fertig. Die Tochter macht ihr Dinge eh allein und war noch schneller fertig. (ganz ehrlich, die hat aber auch nur Pipifax auf)

Montag ist Nudel-Tag und so hatte ich keinen Stress mit dem Mittagessen.
Mit den Kindern aber dafür umso mehr.
Ich war und bin heute eine tickende Zeitbombe die ständig zwischendurch explodiert. Jede Frage (gefühlt alle 5 Minuten heute), jedes Geräusch (hier immer, viele), jeder Regelbruch (ständig), jedes Geschrei und Gestreite (andauernd!!!) und sowieso alles macht mich heute wahnsinnig. Mal wieder, muss ich sagen. Das ist irgendwie Dauerzustand. Seit Jahren. Ich mag das nicht….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.