„Halloooo? Ich hab Ferien“

bekam der Mann heute von der Tochter zu hören, als er sie um ihre Hilfe bei irgendwas im Haushalt bat.

Ich glaub, das hat heute endgültig das Fass zum Überlaufen gebracht, denn er war schon lange mit der Situation unzufrieden, wenn es um die Kinder und das Mithelfen zu Hause geht. Außerdem ging uns das leidige Thema Medien-Zeit tierisch auf die Nerven. Wir fanden keine konkreten Regeln, alles war so wischiwaschi und ständig anders und und und. Eindeutig Fehler von uns, den Eltern.

Also hat sich der Mann heute hin gesetzt und einen Plan ausgearbeitet. Erst einmal, für die nächsten drei Ferien-Wochen bzw. ganz konkret erst einmal für diese Woche.

Er hat sich das ziemlich gut ausgedacht und ich bin schwer beeindruckt. Wir haben das Whiteboard, dass schon letztes Jahr als Kinder-Plan-Tafel diente, wieder aktiviert und alles aufgeschrieben und dann den Kindern erklärt. Sie trugen es mit Fassung.

Ein Plan! Wir haben einen Plan!
Jedes Kind hat seine Aufgabe. Es ist gar nicht viel und sehr gut zu schaffen. Medienzeit ist auch geregelt. (allein, das Süßigkeitenthema muss ich noch einmal durchdenken) Nach den Ferien, wird das System dann überarbeitet.

Ich bin gespannt wie es läuft und freu mich drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.