Woche 2 im Alltag

Ja und jetzt ist es so richtig Alltag wieder. Und ich genieße und verfluche es.

Mein Montag war herrlich. Ein richtiger Montag. Alle Familienmitglieder in Büro/Schule/Kindergarten und ich hatte das Haus für mich allein. Es war so wunderbar! Ich liebe es sehr allein zu Hause zu sein.

Nach den ersten Schwierigkeiten mit dem Bus klappt der Schulalltag der Tochter ganz gut. Gestern war erster Elternabend und ich bin wirklich sehr glücklich mit unserer Schulwahl und denke, dass die Tochter dort tolle Jahre verbringen wird.

Der Mittlere besucht souverän die zweite Klasse und kriegt das alles ziemlich gut hin. Hausaufgaben sind nervig. Er hasst es zu schreiben (und hat dabei so eine hübsche Handschrift), rechnet super schnell und hasst aber auch da diese ganze Schreibarbeit. Muss er wohl durch. Ich auch wenn ich daneben sitze. Tue ich das nämlich nicht, lässt er sich vom kleinsten Staubkorn der vorbeifliegt ablenken.

Der Jüngste blieb am Freitag auch noch mit Fieber zu Hause. Mittlerweise denke ich zu wissen, woher dieses kam.
Am Samstag, seinem Geburtstag, war er aber topfit. 5 Jahre ist dises Super-Kind nun schon bei uns. Unglaublich. Unglaublich schön.
Wir feierten mit den liebsten Freunden im Garten, einem grandiosen Minionskuchen, einem Blech Pflaumenkuchen und Kürbissuppe. Die mag er nämlich sehr.

Der Geburtstag des Jüngsten läutet immer den Herbst ein. Und prompt ist diese Woche auch das Wetter dementsprechend. Es ist kühler, besonders morgens und abends ist es richtig frisch, es wird immer früher dunkel und heute stürmt es sogar.

Ich mag Herbst. Auch wenn es manchmal auf die Stimmung drück, das fehlende Licht und das ungemütliche Wetter. Aber da habe ich mir fest vorgenommen entgegenzuwirken dieses Jahr. September und Oktober sind ja noch wunderschöne Monate, auch wettermäßig. Der November wird kritisch, da muss man sich ganz viel Gemütlichkeit und Farbe und Licht ins Haus holen.

Aber jetzt genieße ich noch diese Spätsommertage.

Genug geschnipselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.