Fastentag 4 ?

Eigentlich, wollte ich nur einen oder höchstens zwei Tage auf feste Nahrung verzichten.

Am Samstag, 2. Januar, fing ich also an, entledigte mich sämtlicher Inhalte und hatte absolut kein Problem damit, an diesem Tag nichts zu essen, war ich doch einfach irgendwie froh nach der ganzen Völlerei der letzten vielen Wochen.

Tag 2 war doof. Ich erwachte mit Kopfschmerzen, die den ganzen Tag über nicht so recht verschwanden, hatte unheimlich Appetit (der Mann machte Lasagne und ich später für die Kinder Waffeln; das war Folter) und überhaupt war alles doof. Ich freute mich darauf, am nächsten Tag wieder was zu essen.

Und dann erwachte ich gestern, Montag, an Tag 3 und fühlte mich absolut großartig! Kein Hungergefühl, totale Energie und Motivation und alles war toll. Deshalb beschloss ich, mit an diesem Tag auch nur von Tee und Tomatensaft zu ernähren.

Heute ist also Tag 4, an dem ich eigentlich auf alle Fälle wieder essen wollte, auch meinen Apfel und meine Frühstücksmahlzeit dabei habe, aber irgendwie gar keine Lust zum Essen habe und erstmal nur Tee trinke.
Mmmhh, mal sehen. Ich fühle mich auf alle Fälle sehr gut, auch wenn ich mich darauf freue wieder essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.