12 von 12 im Januar 2021

Am 12. eines jeden Monats macht man, wenn man mag, 12 Fotos seines Alltags und zeigt sie im Blog oder auf Instagram oder was weiß ich wo. Ein Projekt von Caro.

Es ist Dienstag und somit der erster meiner drei Bürotage in der Woche. Es fiel mir schwer das warme Bett und mein ZuHause zu verlassen und in die kalte Dunkelheit zu gehen, aber es muss ja. Fünf Stunden komplett allein sind ja auch nicht so übel. :-)

Leckere Kaubonbons liegen im Büro rum und ich kann nicht widerstehen. *seufz* Ob ich das mit der Diät und dem Sport jemals wieder hin kriege? Meine tolle Figur von vor einem Jahr ist wieder dahin. *heul*

 

Kurz nach 12 bin ich wieder zu Hause und fange an das Mittagessen vorzubereiten. Gemischtes Ofengemüse.


Als es gestern so richtig kalt war, haben wir Eisbilder vorbereitet, weil wir dachten, es bleibt so. Leider waren heute Morgen Plusgrade und es regnete :-(

Es trudeln mehrere Pakete ein. (nicht nur die zwei) So ist das immer in der Geburtstagszeit. :-) Der Mittlere wird diesen Monat noch unglaubliche 8 Jahre alt!

 


Es ist ein unglaublich ruhiger Nachmittag. Seit Tagen geplant und jetzt doch eher zufällig und spontan, treffen der Mann und ich mich in meinem Zimmer und machen die grobe Finanzplanung für dieses Jahr. Ich staune immer, wie organisiert er bei dem Thema ist, dass er genau weiß was er wo hat und da auch echt gut drin ist.
Wir beschließen, ab jetzt intensiv und bewusst fürs neue Dach inklusive Ausbau zu sparen. Wir könnten das in unter 2 Jahren schaffen. Ich sitze danach noch und erstelle meine monatlichen Finanztabellen neu. Was ich mir verbieten muss, sind diese Schnuddeleinkäufe von Kleinkram den man eigentlich gar nicht braucht. Gut, dass wir das erst am Nachmittag beschließen, vormittags hatte ich da nämlich noch spontan was im Warenkorb *hust*

 


Ich schaffe es endlich die Winterdeko aufzustellen. Die hübschen Eiswindlichter machen wir jedes Jahr. Damals hab ich das das erste Mal bei der lieben Frische Brise gesehen. Und mittlerweile kursiert es an vielen Stellen. :-)


Meine reguläre Tasche die ich immer zusätzlich mit auf die Arbeit nehme und in der ich meine Kalender und mein Klemmbrett usw. transportiere, muss in die Wäsche. Eine Mandarine ist offenbar vor Weihnachten darin gestorben. (R.I.P.) Ich finde diese süße Tasche als Ersatz. Häschen!!!


Irgendwann ist es Zeit für die Einschlafbegleitung. Ich liege beim Jüngsten im Bett und lese und kuschle. Die Bettgehzeit, also bevor wir endlich im Kuschelmodus sind, ist mit den Jungs immer sehr anstrengend. Wir brauchen da unbedingt eine andere Lösung, ein Konzept. Es macht so gerade keinen Spaß.

Ich nicke bei den Jungs mit ein und erwache übellaunig und verfroren. So ist das immer. Ich mache mir eine Wärmflasche (die ist so schön, oder? Hat eine Freundin mal selbst für mich genäht und bestickt) und auch bettfertig.

Der Mann und ich kuscheln uns ins Bett und wollen Lupin weiter schauen. Es ist ganz O.K., aber so richtig catcht es mich nicht. Es spielen gar keine bärtigen Männer mit. Ich vermisse Vikings ziemlich…

           Kurz nach dem Start lässt uns das Internet im Stich. Der Mann fummelt überall rum und als es endlich wieder geht, schlafe ich aber schon so halb und habe keine Lust mehr zu schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.