entweder oder

Wir haben ca. 170 qm Wohnfläche. (glaube ich)
Plus Dachboden.
1 riesiges Wohnzimmer, 1 Küche, Flure und Treppen, 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, ein Treppenzimmer (wo es zum Dachboden rauf geht) mit Balkon.
Wir haben einen Wintergarten, 2 Terrassen und diverse Kellerräume (7, wenn man es ganz genau nimmt).
Und natürlich einen Garten. Und einen Vorgarten. Und ein Carport.

Und dann habe ich 3 Kinder. 2 davon sind Jungs im wildesten Alter.

Es ist schlichtweg unmöglich alles gleichermaßen in Ordnung zu halten. Ich mache mir da auch eigentlich gar nichts vor. Aber es gibt so Tage, da verzweifle ich doch ein wenig.

Wenn man sich heute nämlich dafür entscheidet nicht allzuviel Zeit im Haus und mit den täglichen Pflichten zu verbringen und gleichzeitig die Söhne das Wohnzimmer zu ihrem Spielbereich erklären, (vermutlich weil man im eigenen Zimmer nicht treten kann) dann sieht es am späten Nachmittag schon mal wüst aus.

Dafür ist der Keller wieder ordentlicher. Und das Carport. Und ich habe meine Gemüseplanung weiter voran getrieben. Mittagessen habe ich auch gemacht, ein Bananenbrot gebacken und gerade sind noch zwei Toastbrote im Ofen.  In meinem Zimmer habe ich auch etwas Luft geschaffen.

Aber ich habe mich nicht darum gekümmert, dass die Küche ordentlich bleibt.
Ich habe nicht den Jungs hinterher geräumt; deshalb kleben Saugnapfpfeile an den Scheiben, Legofiguren, Furzkissen, Edelsteine, von sich geworfene Klamotten und diverse Pappen und was weiß ich noch liegen kreuz und quer, sowie sämtliche Couch-Kissen sind nicht mehr an ihrem Platz.
Ich habe nicht den Flur gefegt nachdem sie mehrfach mit ihren Matschstiefeln durch gelaufen sind.
Ich habe mich keinen Deut um die Wäsche gekümmert, deshalb quillt der Schmutzwäschekorb über und saubere Wäsche hängt auf dem Ständer oder ist gefaltet im Karton, aber noch nicht verräumt.

Es geht niemals alles. Es geht immer nur entweder oder. Oder von allem nur ein Bißchen.

Das ist manchmal nervig, aber auch nicht schlimm.

Ich werde heute noch die Küche aufräumen. Die Jungs werden ihr Chaos halbwegs beseitigen müssen und die Wäsche ist spätestens am Montag dran.

So ist das eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.